Briefe an das Patenkind: Konfliktgespräche

Liebe Franziska, eine schwierige Botschaft musst Du überbringen. Jemandem, der sie vermutlich nicht hören will. Du aber fühlst, dass Du nicht umhin kommst anzusprechen, was Dich stört und kränkt. Und so haderst Du: Sollst Du still leiden oder ihn konfrontieren und riskieren, dass Deine Ansprache Eure Freundschaft belastet. Wie man so was am besten macht, fragst Du.

mehr dazu

Aktuelles bei WORTFOLIO: Nachlese der WORTFOLIO Jahrestagung 2015

Vor etwas mehr als einem Monat schrieb ich an dieser Stelle als Rezept für die damals noch bevorstehende WORTFOLIO Tagung 2015: “Versammle Menschen, die Du magst und gut findest, an einem Ort und gib ihnen die Vorgabe, irgendetwas zu erzählen, das sie gerade spannend finden. Erstelle eine nachvollziehbare Agenda dafür. Sorge für einen schönen Rahmen, gutes Essen. Und das war’s. Alles andere ergibt sich.”
Stellt sich heraus: Das stimmt. Sogar mehr als gedacht.

mehr dazu

Briefe an das Patenkind: Tod

Liebe Franziska, die Beerdigungsfeierlichkeiten für unseren Freund beschäftigen Dich. Nicht so sehr die Beerdigung selbst, sondern die anschließende Feier, bei der einige Dutzend Menschen unterschiedlicher Altersklassen im Hof des Hauses saßen, das er bewohnt hatte, und aßen und tranken und fröhlich schwatzten. Wo da die die Trauer bleibe, fragst Du.

mehr dazu

Der WORTFOLIO Blog: Die öffentliche Debatte um Flüchtlinge in Deutschland

WORTFOLIO ist keine politische Organisation. Die politische Orientierung unserer Kunden spielt ebenso wenig eine Rolle, wie die Unsrige eine Rolle spielt oder spielen sollte.
Und doch gibt es manchmal Themen, die es erforderlich machen, auch als Unternehmen nicht nur auf das unmittelbar Naheliegende der betriebswirtschaftlichen und/oder inhaltlich-professionellen Überlegungen zu fokussieren. Dann nämlich, wenn eine öffentliche Debatte aus dem Ruder zu laufen droht.

mehr dazu